Rerik - Kein Ende in Bühnen-Debatte (1)

Konzertmuschel fehlt dringend. Die Saison 2008 wird dieses Problem wieder deutlich machen

Diese Bildergalerie zeigt einen Lösungsvorschlag von Architekt Holger Bernitt aus dem Jahr 2003.
© 2008 GJ

Seite1
Vision
Seite3
MV-Bild
Home

kurpark01
Mit der Planung der Gestaltung des Haffufers 2003 trat das Problem auf die Tagesordnung.
kurpark09
Der Vorschlag von Herrn Bernitt nutzt das natürliche Gefälle der Küste.
kurpark06
Die Besucherreihen befänden sich auf der Böschung, während die
Bühne auf Stelzen ein konzertmuschelähnlicher Bau am Ufersaum
stände. Die Bühne hat eine Breite von 10 Metern und eine Höhe von 3m.
Das natürliche Gefälle würde 1,50m betragen. Überdacht wäre das
Leichtbauwerk mit einer Segelähnlichen Haube die halbseitig die
Bühne und Künstler haffseitig vor Wind und Regen schützt.
kurpark04
kurpark03
Es wurde alles interessiert diskutiert und hinterfragt.
kurpark05
Nur sind Konzertauftritt in Rerik immer mit einem Wetterproblem behaftet.
kurpark09
In der Stadt spricht man momentan von einer Mietbühne. Der Standort ist noch offen.
kurpark02
Vielleicht gibt es mal ganz unverhofft eine Geldspritze. Dann sollte man nicht lang überlegen.

Seite1
Vision
Seite3
Anfang

Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Eine Nutzung oder Weiterverbreitung in anderen Medien, bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Urhebers!

Bildbestellung per Mail:  [ klick]